Hundeschule Dorenkamp
Hundeschule Dorenkamp
Hanauer Str. 4
61197 Florstadt / Stammheim
 
0151 / 127 127 47
info@hs-dorenkamp.de



Über uns

Wir möchten Hundehalter dabei unterstützen, mit ihrem Hund harmonisch zu leben und dessen Bedürfnissen gerecht zu werden, ohne den Respekt gegenüber der Umwelt außer Acht zu lassen. Ein gut erzogener Hund genießt mehr Freiheiten und Ansehen in der Öffentlichkeit.

Deshalb widmet sich die Hundeschule Dorenkamp der Erziehung und Beschäftigung für Familienhunde. Die Anforderungen, die heute an einen Familienhund gestellt werden, sind unserer Meinung nach ziemlich hoch. Gründe dafür sind die meist enge Wohndichte, das gestiegene Verkehrsaufkommen, die teils unrealistischen Erwartungen der Besitzer und nicht zuletzt der Druck der Öffentlichkeit. Trotzdem sind Mensch und Hund in der Lage, diese Aufgaben zu meistern.

Hundeerziehung ist aber nicht gleichzusetzen mit Sitz, Platz und Fuß, sondern ist vielmehr die Auseinandersetzung mit einem sozialen Lebewesen. Das ist eine sehr komplexe Angelegenheit und dadurch auch nicht einfach. Das hat auch etwas mit Reibung und Emotionen, Harmonie und Disharmonie, Motivation und Reduktion zu tun. Was allerdings nicht heißt, dass es keinen Spass macht. Wir finden sogar, das Gegenteil ist der Fall, wenn man Lust hat, sich darauf einzulassen.

Von entscheidender Bedeutung ist es, sich eine soziale Kompetenz im täglichen Zusammenleben zu erarbeiten, die einen dann erst berechtigt, Anweisung zu geben und auf deren Einhaltung zu bestehen. Einen solchen souveränen, sozialen Status kann man sich nicht mit "Leckerchen" erkaufen und nicht durch Brüllen oder körperliche Gewalt erzwingen. Es ist ein dynamischer Prozess, der nichts mit methodischer Symptombehandlung zu tun hat.


Wie sollte ein Familienhund sein und was sollte er können?

Es gibt noch keine gesetzlichen Vorgaben, was ein Familienhund können muss. Es sei denn, er gehört laut Gefahrenabwehrverordnung einer bestimmten Rasse an oder ist bereits auffällig geworden.
Der Hundehalter hat dafür Sorge zu tragen, dass sein Hund andere Lebewesen und deren Eigentum weder belästigt noch gefährdet oder gar verletzt bzw. beschädigt.

 

Unserer Meinung nach sind hierfür die folgenden 5 Punkte wichtig.

Sitz, Platz und Fuß ist bei diesen 5 Punkten nicht dabei. Für uns ist Sitz, Platz und Fuß vergleichbar mit: "Wasch' dir die Hände vor dem Essen oder kämm' dir die Haare, wenn du das Haus verlässt..". Schön wenn man es kann und macht, aber ist es wirklich lebensnotwendig? Dem Jogger ist es sicherlich egal, ob der Hund neben seinem Besitzer sitzt, liegt oder steht. Die Hauptsache ist, dass er zuverlässig zu seinem Besitzer kommt und sich ruhig verhält. Natürlich trainieren wir auch Sitz und Platz, aber für einen Hund, der die oberen 5 Punkte erfüllt, ist das meistens keine Aufgabe.

 

Wir wollen die Prioritäten zurecht rücken. Was ist für das tägliche Leben wirklich wichtig? Zuverlässigkeit geht bei uns immer vor Geschwindigkeit und Korrektheit in der Ausführung.


Rainer Dorenkamp


"Wenn wir dem Hund gerecht werden wollen, dürfen wir ihn keinen falls mit menschlichen Maßstäben messen. Nichts verfälscht seine Wirklichkeit mehr als die Vermenschlichung.

Der Hund hat keine Vorstellung von Gut und Böse, er hat keine Moral, kennt kein Mitleid, kein schlechtes Gewissen, keinen Ehrgeiz, kein Schuld- oder Pflichtgefühl.

Wenn er das unserer Ansicht nach Richtige tut, so nur, weil er gelernt hat, sein Verhalten mit dessen Lust, oder Unlust betonter Konsequenz zu verknüpfen."

Zitat von Dr. Erik Zimen
Impressum  •  © Copyright 2002-2018 Hundeschule Dorenkamp